FANDOM


We All Need Friends
Needfriends1
Informationen
Erscheinungsland USA
Erscheinungsjahr 1995-1997
Originalsprache Amerikanisch
Seiten 2

We All Need Friends ist eine Story aus den Rafiki Remembers Geschichten.

Seid gut zu euren Freunden, junge Löwen. Ihr wisst nie, wann ihr sie dringend braucht.

Es war einmal eine Antilopenfamilie, die in der Nähe des Flusses in der offenen Savanne lebte. SIe hatte eine schöne Tochter. Sie war das schönste, anmutigste Tier in der Steppe und hatte den zierlichsten Schritt.

Der Antilopenvater war stolz und leicht reizbar. Wenn die anderen Tiere vorbeikamen und seine Tochter bewunderten, senkte er den Kopf und bedrohte sie mit seinen Hörnern.

"Bitte, sei nicht so gemein zu ihnen, Vater!", bat die schöne Antilope, "SIe sind unsere Freunde und keine Bedrohung."

"Wir brauchen weder sie noch ihre Freundschaft." grummelte ihr Vater.

Nicht weit weg, in einem Baum neben dem Fluss, lebte ein sehr langer und sehr hungriger Python. Er hatte von der Antilope gehört und dachte sich, dass sie eine angenehme Mahlzeit abgeben würde. So glitt er auf den Boden, schlängelte durch das Gras und kroch zu dem Platz, auf dem die Antilope lebte. Und dann verschluckte er sie im Ganzen.

Der Vater der Antilope wurde fast verrückt vor Sorge. Er jagte den Python zum Fluss und musste dort hilflos zusehen, wie die fette Schlange ins Wasser glitt.

"Hilfe!" schrie der Antilopenvater, "Meine Tochter ist verloren!"

Die anderen Tiere (die noch nie nachtragend gewesen waren) kamen ihm zu Hilfe.

Die Giraffe, die bekannt war für ihren Durst, senkte den Kopf in den Fluss und trag all sein Wasser. Doch keine Spur von der Python. Das Nashorn, ein berühmter Gräber, wühlte allen Schlamm vom Grund des Flusses. Doch alles, was sie sehen konnten, war ein großes und tiefes Loch. Also benutzte der Elephant seinen brühmt berüchtigen, langen Rüssel und zog den Python aus dem Loch. Die fette Schlange lag grinsend vor ihnen. Das Krokodil, bekannt dafür, Dinge mit seinem starken Kiefer zu packen, hielt den zappelnden Python fest. Dann sprang der Löwe, ein berühmter Springer, auf die Schlange. Das Maul der Schlange sprang auf und hinaus sprang die Antilope, gesund und munter.

Von diesem Tag an war der Antilopenvater bescheiden und gesittet. Er hieß Besucher willkommen und war nie wieder gemein, denn er hatte den Wert von Freundschaft erkannt.